×

Tödlicher Bergunfall am Falknis

Am frühen Sonntagnachmittag ist ein Bergsteiger am Falknis abgestürzt. Die Polizei sucht Wanderer, die ebenfalls unterwegs waren.

Südostschweiz
Montag, 17. Juli 2017, 10:20 Uhr Zeugenaufruf
Hier passierte das Unglück.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Der 59-jährige Bergsteiger befand sich laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Graubünden um 13.20 Uhr zusammen mit seinem Begleiter im Abstieg vom Falknis. Nordwestlich des Mazorakopfes auf einer Höhe von rund 2300 Metern verlor der Mann das Gleichgewicht und stürzte den steilen Abhang hinunter. Er zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass ihn die Rega nur noch tot bergen konnte.

Zeugen gesucht 

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Kantonspolizei Graubünden Zeugen. Insbesondere bittet sie jenen Mann, der mit der Rega-Crew gesprochen hat, um Kontaktaufnahme. Wer sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Bereich des Mazorakopfes befand und den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Polizeiposten Domat/Ems zu melden unter Telefon 081 257 65 00. 

Quelle: Südostschweiz

Diesen Artikel teilen

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben